Google-Suche: 10 Tipps für bessere Ergebnisse

Google weiss alles und so spiegelt sich auch die Liste der Suchresultate wieder. Mit den nachfolgenden Tipps können Sie Ihre Suche bei Google optimieren und müssen sich nicht durch mehrere Seiten kämpfen.

Ganze Sätze suchen

Sobald Sie etwas in Anführungszeichen setzen, wird nur nach dieser Wortabfolge gesucht. Beispiel:
„Leistungen und Produkte für zufriedene Kunden“

Mehrere Kombinationen aus Namen suchen

Sie suchen beispielsweise einen Namen, sind sich aber nicht mehr sicher, ob Sie den Nachnamen korrekt in Erinnerung haben? Diese verschiedenen Nachnamen können Sie Google mit dem Zeichen | (Alt Gr+7) oder dem Begriff OR in der Suche mitteilen. Beispiel:
„Beat Konradi“ | „Beat Koradi“ | „Beat Kuratle“
„Beat Konradi“ OR „Beat Koradi“ OR „Beat Kuratle“

Innerhalb einer Webseite suchen

Sie wissen noch, dass Sie unter nzz.ch einen interessanten Artikel gelesen haben, finden diesen aber nicht mehr. Geben Sie bei Google erst die URL der gewünschten Seite und danach das Thema an. Beispiel:
nzz.ch Bitcoin

Wortteile suchen

Sie kennen sicher das Gefühl, nach einem Wort zu suchen, das Ihnen auf der Zunge liegt, aber einfach nicht mehr einfallen will. Hier können Sie den Stern (*) einsetzen um Teile eines Wortes zu suchen. Dies kann auch bei Fremdwörtern hilfreich sein. Beispiel:
search engine opt*

Mehrere Wörter vergessen

Sie möchten einen Liedtext oder Zeitungsartikel ausfindig machen, von dem Sie nur einzelne Wörter kennen? Dann können Sie den Operator AROUND(X) zur Hilfe nehmen. Anstelle des X geben Sie die ungefähre Anzahl Wörter ein, die sich zwischen den Wörtern befinden, an die Sie sich erinnern. Beispiel:
All I want AROUND(4)

Zeiträume bestimmen

Sie möchten wissen, welche und wieviele Alben ein Künstler in den 90ern veröffentlicht hat? Oder wie viele Erfindungen Edison im 19. Jahrhundert gemacht hat? Das geht mit Beispiel:
Céline Dion 1990…2000

Titel oder URL suchen

Sie suchen eine URL oder eine Webseite mit einem bestimmten Wort im Titel? Da hilft der Operator intitle:. Beispiel:
intitle: phishing

Unwichtiges streichen

Sie suchen Informationen zu einem bestimmten Thema und Google zeigt Ihnen nur die Info an, wo Sie dies einkaufen können?  Da hilft der Operator weiter. Beispiel:
Huawei P9 -kaufen

Zusatztipp

Die gezeigten Operatoren können Sie auch verbinden.

Whitepaper zu DDoS von Swisscom

Wie der aktuelle Lagebericht der Melde- und Analysestelle Informationssicherheit (MELANI) zeigt, gehören DDoS-Angriffe zu den grössten Internetrisiken für Schweizer Unternehmen.
Doch was sind Distributed Denial of Service Attacken, kurz DDoS-Attacken, überhaupt? Warum und wie werden sie ausgeführt? Und welche Folgen bestehen für die Opfer einer erfolgreichen Attacke? Die Antworten darauf und Einblicke in die Verfahren zur Abwehr und Minderung (Mitigation) finden Sie im neuen Whitepaper zu DDoS von Swisscom.

 

Was macht ein sicheres Passwort aus?

Vielleicht kennen Sie den Spruch „Behandle dein Passwort wie Unterwäsche! Teile es mit niemandem. Wechsle es regelmässig. Lass es nicht auf dem Tisch rumliegen.“

Es hat sich nun rausgestellt, dass das regelmässige wechseln nicht besser schützt. Die Stärke des Passwortes nimmt bei jedem Wechsel ab, da einem die Ideen für neue sichere Passwörter ausgehen.

Aber was macht nun ein sicheres Passwort aus? Wie kann ich mir ein komplexes Passwort zusammenstellen und überhaupt merken? Nutzen Sie dazu unsere Checkliste mit Tipps und Tricks.

 

 

 

Glasfasernetz in Baden und Lenzburg

Laufend wird in der Stadt Baden und Umgebung und in der Stadt Lenzburg das Glasfasernetz erweitert.

Wir als Installationspartner können sie zu sehr moderaten Kosten ans „schnelle Internet“ anschliessen.

Melden Sie sich bei uns und wir prüfen ob und wann sie davon profitieren können.